Therapeutische Frauen-Massage (TFM)

 

     TFM-Logo von Diana Schnitzler

 

 Mit der TFM begleite ich Frauen rund um ihre weiblichen Themen; wie den Zyklus, der Menstruation,

den Kinderwunsch, die Schwangerschaft und den Wechseljahren.

 

Ziel dieser Behandlung ist es, das hormonelle Gleichgewicht (wieder) herzustellen und damit körperliche Beschwerden und

auftretende Symptome zu lindern und durch sanfte Berührungen, Körper, Geist und Seele zu nähren, die Selbstheilungskräfte

anzuregen.

 

Weltweit arbeiten Ärzte, Hebammen, Heilpraktikter und Massagetherapeuten mit dieser Technik.

 

Diese sanften Massagebehandlungen sind Lymphdrainage, Entspannung, Entgiftung, Arbeit an den Reflexzonen, Triggerpunkte, Akupressur,

struktuelles Arbeiten, Hormon-Balance und Heilarbeit.

 

Joseph B.Stephenson (1874 - 1956) der Begründer der Methode des Creative Healings hat mit seinen Anwendungen unzählige Patienten betreut

und erfolgreich behandelt.

 

Die Gynäkologin und Geburtshelferin Dr. Gwori Motha (London) entwickelte ein besonderes Behandlungsschema der TFM

"die fruchtbarkeitssteigernde Behandlungseinheiten". Ihr ist es zu verdanken das diese Technik mit großem Erfolg,

weit über die Grenzen Englands, bekannt wurden.

 

Ich selbst durfte bei Claudia A. Pfeiffer in Saarbrücken lernen. Sie ist die einzige von Dr. Motha persönlich zertifizierte Ausbilderin

für Creative Healing im deutschsprachigen Raum.

 

Einsatz der TFM:

 

Brustspannen, Eileiterverschluss, Endometriose, Zyklusproblemen, Mensschmerzen, PMS, Pubertät,

Post-Pill-Syndrom, Reizblase, Blasenschwäche/Inkontinenz, PCOs, Myome, Zysten,

Senkungsbeschwerden, nach Entfernung der Gebärmutter,

Hormonelle Probleme, Wechseljahrsbeschwerden, Kinderwunsch

 

auch bei:

Schildrüsenfehlfunktion, Verdauungsprobleme, Rückenschmerzen, Ischialgien, Migräne,

Bluthochdruck, Diabetes II (zur Mitbehandlung), depressive Verstimmtheit, Stress etc.

 

noch mehr Information finden Sie unter:

www.therapeutischefrauenmassage.de

 

 Bei der Therapeutischen Frauen-Massage (TFM) wird außerhalb der Genitalien massiert -

es handelt sich in keinster Weise um eine erotische Massage!!!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.